Dascio by Jenny & Nicola: Fast wie am Meer

Bereits zum dritten Mal sind wir für einen Kurzurlaub an den schönen Comer See gefahren. Ursprünglich haben wir uns die Region ausgesucht, weil man innert einer (von Basel aus) vernünftigen Fahrzeit von rund vier Stunden in einer wärmeren und vor allem (in der Theorie) windigeren Region mit See ist, auf welchem sogar das Kitesurfen erlaubt ist. Allerdings ist das mit dem Wind – wie fast überall, wenn man einmal von den ultimativen, weit entfernten Kiterevieren absieht – so eine Sache: manchmal ist er zu stark, zu schwach, aus der falschen Richtung oder gar nicht da. Kurzum, wirklich kiten kann man im Schnitt etwa jeden vierten Tag während der Windsaison (Mai-Oktober).

Glücklicherweise ist man hier jedoch in Italien und warm ist es auch, so dass man auch einfach am Strand liegen, spazieren oder wandern, paddeln, shoppen und vor allem ESSEN kann Smiley Dolce Vita pur! Und alles noch zu einem sehr vernünftigen Preis. Passend unterstützt wird das ganze Feeling noch durch unsere Lieblings-Herberge, wo wir mittlerweile schon fast zum Inventar gehören und darum auch gewisse Sonderbehandlungen geniessen: Frühstück um 11 (offiziell spätestens bis 10), Limoncello aufs Haus nach dem Abendessen oder eine Weinflasche als Abschiedsgeschenk! Ach, wie schön kann es doch auch in der Nähe von Basel sein Zwinkerndes Smiley

P1100257P1100269P1100289P1100290